fbpx
7 Möglichkeiten, Ihrem Kind bei der Berufswahl zu helfen

7 Möglichkeiten, Ihrem Kind bei der Berufswahl zu helfen

7 Möglichkeiten, Ihrem Kind bei der Berufswahl zu helfen

Einige Berufe scheinen lohnender und renommierter als andere zu sein. Deshalb versuchen viele Erwachsene, ihre Kinder davon zu überzeugen, genau einen dieser Berufe zu wählen, um ihnen eine glückliche Zukunft zu sichern. Es reicht jedoch vielleicht nicht aus, auf die Liste der hervorragendsten Berufe hinzuweisen.  In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie einen echten Beitrag zum Erfolg der lebenslangen Karriere Ihres Kindes leisten können. 

1. Denken Sie daran, dass Ihr Kind sich nicht nach Ihnen richten sollte

Es ist verständlich, dass Sie absolut hehre Absichten haben, wenn Sie versuchen, Ihr Kind über das beste Szenario bei der Berufswahl zu beraten. Dabei vergisst man jedoch oft, dass ein Kind ganz andere Fähigkeiten und Interessen haben könnte und vielleicht auch einen anderen Beruf ausüben möchte. Vermeiden Sie es einfach, Ihrem Kind zu sagen, was es tun oder nicht tun soll, denn sie sind keine “Fortsetzung” von Ihnen.

2. Helfen Sie Ihrem Kind, seine Stärken zu entdecken

Schauen Sie sich die Leidenschaften und Stärken Ihres Kindes genau an – beobachten Sie einfach, was ihm leicht fällt, womit andere zu kämpfen haben. Sprechen Sie mit ihm, versuchen Sie zu verstehen, was es bewegt. Außerdem ist es eine ausgezeichnete Idee, das Kind einen Eignungstest absolvieren zu lassen. Einige großartige Beispiele für solche Tests sind der Myers-Briggs-Test, der Holland-Code und das Strong Inventory. Sie können verschiedene Aufgaben lösen, und dann können Sie die Ergebnisse interpretieren und nach eventuellen Zusammenhängen suchen. Es könnte sein, dass die Tests zeigen, dass das Kind in einer Sache gut ist, obwohl seine Leidenschaft in einer ganz anderen Sache liegt. Das ist natürlich etwas zum Nachdenken, aber kein Argument, diese Alternative als Karriere auszuschließen. Stattdessen können Sie gemeinsam überlegen, wie Ihr Kind seine Stärken in den Bereich einbringen kann, in dem es sich in mehreren Jahren selbst vorstellen kann. Alternativ dazu kann ein Online Tutor dabei helfen die Stärken und Schwächen Ihres Kindes herauszukristallisieren. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

3. Helfen Sie Ihrem Kind, einen Mentor zu finden

Es hilft immer, ein Vorbild zu haben. Diese Person sollte bereits einen Hintergrund in dem Bereich haben, für den sich Ihr Kind interessiert. Der Mentor würde ein Vorbild sein, Ihr Kind inspirieren und motivieren, seinen Traum zu erfüllen. 

4. Lassen Sie Ihr Kind experimentieren, um herauszufinden, was sein Interesse weckt

Wie kann man wissen, was man mag, wenn man nur wenige Aktivitäten ausprobiert hat? Geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit, sich mit der Kunst, der Wissenschaft, den Tieren, den Reisen, den Museen usw. zu beschäftigen. Wenn Sie merken, dass es etwas gibt, worauf es neugierig ist, ermutigen Sie es, mehr über dieses Thema zu erfahren. Je mehr Sie Ihr Kind sich selbst entdecken lassen, desto größer ist die Chance, dass es am Ende die passende Karriere wählt, die ihm für den Rest seines Lebens Selbstzufriedenheit garantiert. Um Ihrem Kind eine Zukunft in allen Feldern zu ermöglichen, könnten Sie über Nachhilfe in einem Fach nachdenken, in dem Ihr Kind noch nicht sein volles Potential ausgeschöpft hat. Hier zum Beispiel finden Sie mehr Informationen zur Mathenachhilfe.

5. Ermutigen Sie Ihr Kind, seinen Menschenkreis zu finden

Die Richtigen neben sich zu haben, ist oft mindestens ein Drittel des Erfolgs. Erklären Sie dies Ihrem Kind, damit es die Menschen nicht vermeidet, sondern im Gegenteil Zeit mit ihnen verbringt und versucht, ihre Kameraden zu inspirieren. Ob es sich um Sport, einen Geschäftsclub, eine Dienstleistungsorganisation usw. handelt – einen tollen Menschenkreis zu haben, kann das Leben verbessern und viele Entscheidungen beeinflussen.

6. Ein gutes Vorbild zu sein

Wenn Ihr Kind sieht, dass Sie lieben, was Sie tun, und sich eine Traumkarriere aufbauen, dann wird es wahrscheinlich dasselbe tun. Alles kommt von der Familie, also unterschätzen Sie es nicht und tun Sie Ihr Bestes, um dieses Vorbild zu sein, dem es sich lohnt zu folgen. Ihr Kind sollte in einer Umgebung leben, in der jeder mit seiner Lebensqualität zufrieden ist, aber nicht dort, wo jeder nach gesellschaftlichen Abnahmebedingungen strebt.

7. Seien Sie geduldig und motivierend

Es kann passieren, dass Ihr Kind im Laufe seiner Karriere seine Ansichten ändert. Diese Zeiten werden zwar nicht die einfachsten sein, doch es ist wichtig, jemanden zu haben, auf den man sich verlassen kann, und der in dieser Zeit unterstützten kann. Seien Sie bereit, Ihrem Kind jederzeit zu helfen, wann immer es Hilfe braucht, und besprechen Sie mögliche Alternativen mit ihm, ohne zu aufdringlich oder kategorisch zu sein.

Wir unterstützen Sie gerne

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen