fbpx
In welchen europäischen Ländern kann man kostenlos studieren?

In welchen europäischen Ländern kann man kostenlos studieren?

In welchen europäischen Ländern kann man kostenlos studieren?

Es ist kein Geheimnis, dass man in Europa gebührenfrei studieren kann. Viele Universitäten in Norwegen, Schweden, Deutschland, Dänemark und Finnland bieten genau das an. Obwohl Sie immer noch eine Einkommensquelle für Ihren Lebensunterhalt und Studiengebühren in Höhe von einigen hundert Euro finden müssen, bekommen Sie die Möglichkeit, kostenlos zu studieren und einen Abschluss zu erwerben. Schauen Sie sich die Studienmöglichkeiten in jedem der oben genannten Traumländer genauer an.

  • Norwegen

Tatsächlich wird die Ausbildung in Norwegen mit Steuergeldern finanziert, so dass sie wenig bis gar nichts kostet. Auch wenn Sie nicht einheimisch sind, können Sie an den staatlichen Universitäten eine kostenlose Ausbildung genießen.

Einige herausragende Beispiele für Universitäten, die Studenten völlig kostenlos aufnehmen, sind die folgenden: Die Universität Oslo, die Universität Stavanger, die Universität Agder (UiA), die Universität Bergen, die Universität Nordland und die Norwegische Universität für Biowissenschaften (UMB). Die norwegische Zulassungsstelle für Universitäten und Hochschulen (NUCAS) koordiniert die Zulassung von Studenten. 

Die Nachteile der Auswahl dieses Landes sind die sehr hohen Lebenskosten. Um Ihr Zimmer, Ihre Kleidung, den Transport, das Essen usw. zu bezahlen, benötigen Sie etwa 8.900 NOK (~1.200 GBP).

  • Schweden

In Schweden konnte man bis 2010 ihr gebührenfreies Bildungssystem erleben, unabhängig davon, woher man ursprünglich kam. Leider hat das schwedische Parlament 2010 auf diese Möglichkeit verzichtet und Studien- und Bewerbungsgebühren für Studierende aus Nicht-EU/EWR-Ländern erhoben. Das Gute daran ist, dass sie gleichzeitig Stipendien für internationale Studenten anboten.

Hier ist die Liste der Spitzenuniversitäten in Schweden: Universität Lund, Universität Halmstad, Universität Uppsala, Universität Stockholm, Universität Jonkoping. Die älteste ist die Universität Uppsala, die im Jahr 1477 gegründet wurde. Heute zählt sie zu den besten Universitäten Nordeuropas.

  • Dänemark

EEU-Bürgern und Eingeborenen studieren dort gebührenfrei. Außerdem werden dänischen Staatsbürgern auch Stipendien und andere Arten von Unterstützung angeboten. Dänische Universitäten sind weltweit hoch geschätzt. Die Universität von Kopenhagen und die Universität Kiel sind weltweit renommiert.

  • Finnland

Ab 2017 sind Studierende aus Nicht-EU/EWR-Staaten verpflichtet, Studiengebühren für ihr Studium zu bezahlen. Die wichtigsten Universitäten sind die Universität Helsinki und die Universität Turku.

  • Deutschland

In Deutschland können Sie sicher sein, dass Sie kostenlos an einem Bachelor-Programm teilnehmen können, da nur 4 von 16 Bundesländern Studiengebühren erheben (die aber nur 500 Euro pro Semester betragen). Diese Bundesländer sind Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg und Niedersachsen. Alle anderen Bundesländer verlangen nur einen geringen Beitrag von rund 50 Euro.

Ein anderes Szenario gilt für Graduiertenprogramme. Hier liegen die Gebühren zwischen 650 Euro und 3000 Euro pro Semester.

  • Österreich

Obwohl in Österreich die Ausbildung nicht ganz kostenlos ist, sind die Studiengebühren sowohl für EU/EWR-Bürger als auch für Inhaber von außereuropäischen Pässen sehr niedrig. Für Studierende aus EU/EWR-Ländern sind die Gebühren sehr niedrig, für andere erreichen sie in der Regel nicht einmal 1000 Euro pro Semester. Einige der beliebtesten Universitäten sind die Universität Wien, die Universität Innsbruck, die Technische Universität Wien und die Medizinische Universität Wien.

  • Frankreich

In Frankreich wie auch in Österreich ist eine Ausbildung nicht völlig kostenlos, aber auch hier können sich sowohl EU/EWR-Bürger als auch Nicht-EU-Passinhaber das Studium leisten. Diejenigen, die aus den EU/EWR-Ländern kommen, zahlen nicht mehr als ein paar hundert Euro (wie die französischen Staatsbürger), während internationale Studenten etwa 3000-4000 Euro pro Jahr bezahlen.

  • Griechenland

Die Ausbildung in Griechenland ist für EEU-Bürger kostenlos und für ausländische Studenten erheblich niedriger als in anderen Ländern. 

Wir unterstützen Sie gerne

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen