Wie Viele Stunden Nachhilfe Pro Woche Sollte Es Geben?

Wie viele Stunden Nachhilfe pro Woche sollte es geben?

Wie viele Stunden Nachhilfe pro Woche sollte es geben?

Bei Good Tutors Finder werden wir ständig von vielbeschäftigten Eltern angesprochen, die es vorziehen würden, dass ihre Kinder nicht mehr als eine Nachhilfestunde pro Woche haben. Wir lehnen dies konsequent ab, da sowohl unsere persönlichen Erfahrungen als auch wissenschaftlich belegte Beweise zeigen, dass nur systematisches Lernen mit einer Routine, die mindestens zwei Sitzungen pro Woche (je mehr, desto besser)  beinhaltet, greifbare Ergebnisse bringen kann. Um dies so angenehm wie möglich zu gestalten, gibt es unser Angebot entweder online, oder direkt bei den Schülern zu Hause, in Deutschland, in Städten, wie  München, Berlin, Köln, Stuttgart, Hamburg, Frankfurt und allen anderen Städten, sowie in Österreich . So müssen sich weder die Eltern noch die Schüler um den Transport kümmern und können so stressfreier durch den Tag gehen.

Die Gründe für die Wirksamkeit von mehreren Nachhilfesitzungen sind einfach und hängen organisch mit den Mechanismen des menschlichen Gedächtnisses zusammen, das man als die Fähigkeit, verschiedene Arten von Informationen zu speichern und abzurufen definieren kann. Um die Falle der Vergessenskurve zu vermeiden und den Lernenden zu helfen, sich nicht nur an Informationen zu erinnern, sondern sie auch erfolgreich zu verwenden, muss der Lehrprozess ein geeignetes Wiederholungssystem beinhalten. Die erste Wiederholung sollte am Ende einer Schulstunde stattfinden. Eine weitere – am folgenden Tag (deshalb ist das elterliche Engagement, z.B. in Form des Abspielens einer CD zum Thema wirklich entscheidend), dann nach drei Tagen, einer Woche und einem Monat. Dies gilt vorallem für Fremdsprachen, wie Englisch und Französisch, aber natürlich auch für andere Fächer, wie Mathematik und Naturwissenschaften.

Damit ein Tutorium höchst effektiv ist, muss der Unterricht zweimal pro Woche stattfinden, da diese Häufigkeit mit der Funktionsweise des menschlichen Gedächtnisses synchron ist. Darüber hinaus können wir durch geschickte Verteilung und Vermittlung der Inhalte den Effekt der Ebbinghaus’schen Vergessenskurve eliminieren – weshalb wir empfehlen, eine gute Unterrichtsmethode für junge Lernende zu wählen, natürlich sind alle unsere Tutoren bei Good Tutors Finder mit diesen vertraut, dazu beherrschen sie noch das IB-Diplom, IGCSE, AP und den Gymi-Lehrplan, um das Beste aus dem Schüler herauszuholen. 

Damit ein Tutorium höchst effektiv ist, muss der Unterricht zweimal pro Woche stattfinden, da diese Häufigkeit mit der Funktionsweise des menschlichen Gedächtnisses synchron ist. Darüber hinaus können wir durch geschickte Verteilung und Vermittlung der Inhalte den Effekt der Ebbinghaus’schen Vergessenskurve eliminieren – weshalb wir empfehlen, eine gute Unterrichtsmethode für junge Lernende zu wählen, natürlich sind alle unsere Tutoren bei Good Tutors Finder mit diesen vertraut, dazu beherrschen sie noch das IB-Diplom, IGCSE, AP und den Gymi-Lehrplan, um das Beste aus dem Schüler herauszuholen. 

Wie die von Ebbinghaus, dem Autor der so genannten Vergessenskurve, durchgeführten Experimente zeigen, vergisst ein typisches menschliches Gehirn in nur einer Stunde bis zu 56% des zuvor untersuchten Materials, in den nächsten neun Stunden verlieren wir weitere 8% des erworbenen Wissens. Nach einem Tag behalten wir nur 33% von dem, was wir gelernt haben, nach sechs Tagen 25% und nach 31 Tagen nur 21% (was ungefähr 1/5 des ursprünglich gelernten Materials entspricht). 

Daher sollten die ersten Wiederholungen so früh wie möglich nach dem Erlernen neuen Materials stattfinden, weshalb jede Lektion mit einer kurzen Wiederholung enden muss. Andernfalls werden die Schülerinnen und Schüler das meiste von dem, was sie gelernt haben, vergessen, sobald sie den Klassenraum verlassen. Darüber hinaus sehen sich die Tutoren in einem Lernsystem mit einer Lernsitzung pro Woche nach den oben diskutierten Daten mit der sisyphusartigen Aufgabe konfrontiert, immer wieder den gleichen Stoff zu unterrichten.

Um die Vergessenskurve zu überwinden, müssen wir günstige Lernbedingungen schaffen und dabei berücksichtigen, dass sowohl wir als auch unsere Schülerinnen und Schüler:

Forschungsdaten bestätigen, dass eine geeignete Lehrmethode zu verbesserten Lern- und Lehrergebnissen beiträgt. Bei Good Tutors Finder versuchen wir, Prozesse zu fördern, die den Erwerb, das Auswendiglernen und die Bewahrung von Wissen unterstützen. Dies ist nur mit mindestens zweimal wöchentlich stattfindendem Unterricht, einer sorgfältig ausgewählten Lehrmethode und der Lehrer-Eltern-Tutoren-Kooperation möglich.

Einen Tutor zu finden war noch nie so einfach. Bei Good Tutors Finder können Sie alle Vorgänge online überwachen, was persönliche Meetings oder Anrufe überflüssig macht. Überprüfen Sie jetzt die Verfügbarkeit in Ihrer Stadt und Buchen Sie Ihren Tutor noch heute.

Sharing is Caring

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar